Auf dieser Seite findest du meinen Plan und die Ausführung für ein neues Aquarium.

Weshalb baue ich überhaupt ein neues Aquarium? Das alte 1.80 x 60 x 70cm ist mittlerweile zu klein geworden. Meine Bewohner haben eine stattliche Grösse erreicht und sie benötigen nun mehr Platz, darf ich doch damit rechnen dass sie nochmals 10 Jahre leben werden. Einen geeigneten Platz konnte ich leider nicht finden. So muss ich nun meinen Plan in die Wirklichkeit umsetzen.

Ich werde auf dieser Seite kontinuierlich vom Bau berichten! Also wenn du das Endresultat sehen willst musst du immer mal wieder hereinschauen und nach unten scrollen, so das du den aktuelsten Eintrag lesen kannst.

Bilder die mit einem roten + gekenzeichnet sind kannst du anklicken um sie gross zu betrachten
MARKUS A. ZEHNDER
AQARIUM NEUBAU
Projekt Aquarium Neubau

Hier beginnt mein Projekt mit dem gezeichneten Plan der Aquarienfront. Das Becken wird 2.73m x 1.30m x 1.00m gross.
Da ich dieses grosse Becken nicht einfach fertig in den Raum stellen kann, wird es Stück für Stück im Raum zusammengebaut und kann später auch einmal demontiert werden.
Das Gerüst besteht aus einem Stahlrahmen gebaut aus 8cm x 8cm 4-Kantrohren. Das ganze wird mit Holztafeln aus   Betonschalplatten ausgekleidet und dann mit einer speziellen Teichfolie massgeschneidert überzogen.

Frontseite
Rueckseite
Seitenteile
2. ZEICHNUNG MEINER KONSTRUKTION  +
Frontseite 1. Bild
Die Frontseite wird von einer Scheibe 210 cm x 95 cm dominiert. Auf der rechten Seite werden drei Durchführungen gebohrt. Zwei oben eine unten, versehen mit den entsprechenden Armaturen werden oben der Filter Ein- und Auslauf angeschlossen. Der untere Stutzen wird für das Wechseln des Wassers verwendung finden.
Die Glasscheibe wird mit der Folie verklebt, so dass alles perfekt wasserdicht ist.

Seitenteile 2. Bild
Hier siehst du die beiden Seitenteile. Sie werden später zwischen die Front und das Rückenteil gestellt und mittels Platten und  Schrauben  zusammen fest verschraubt. Dann werden auch hier die vorbereiteten Betonschaltafeln auf den Rahmen aufgeklebt. Die entstehenden Hohlräume von 8 cm Luft zwischen Holz und Abschluss werden wie bei allen Seitenteilen mit 8cm Sagexplatten  ausgefüllt, so das eine gute Wärmedämmung gegen aussen gegeben ist, was die Kosten für Strom für die Heizung dämpfen soll. Auf diesem Bild ist auch schon der Unterbau mit eingezeichnet. Auf diesen gehe ich gleich beim nächsten Bild ein.
Rückseite 3. Bild
Hier nun noch das letzte Teil, die hintere Seite. Auch sie besteht aus 4-Kant-Stahlrohr 8cm x 8cm. Auch hier werden die bis dann vorbereiteten Holztafeln auf den Rahmen geklebt und die Hohlräume werden mit den Styroporplatten aufgefüllt.

Unterbau

Der Unterbau des Aquariums wird mit 32 Porenbeton-Ziegeln aufgebaut. Diese Ziegel sind relativ leicht, plan und somit einfach zu verbauen. Sie werden einfach aufeinander gestellt. Masse = 60cm x 24cm x 19,9cm. Auf diese Steine kommt eine Holzplatte ca. 2cm dick. Darauf werden Dämmplatten von Swisspor geklebt, 4 oder 8cm dick. Diese Platten sind stabiel und ertragen einen hohen Druck. Die Dicke der Platten werde ich je nach Preis bestimmen! Darauf kommen die bereits bekannten Betonschaltafeln, natürlich entsprechend der Grösse zugeschnitten.

So mein Plan steht. Nun folgen die nächsten Schritte. Im Keller ein Provisorium für die Fische erstellen. Fische umziehen, altes AQ abbauen und ausräumen. Der Raum wird frisch gestrichen, dann wird ein Dachfenster eingebaut was ebenfalls Strom sparen wird. Der Boden muss exakt plan gemacht werden. Dann endlich, wenn alle Einzelteile angeliefert wurden, kann der Aufbau erfolgen.
Das Provisorium
Ja das Provisorium steht bereits in unserem Trocknungsraum, die Frauen vom  Haus müssen jetzt die nächsten zwei Monate auf ihn verzichten. Natürlich hoffe ich auf einigermassen gutes Wetter so, dass sie die Wäsche drausen am Stewi aufhängen und trocknen können.
Das Provisorium habe ich aus einem Rest Teichfolie das ich noch vorrätig hatte gebastelt. Mit Ziegeln und meinem Schitterstock habe ich eine kleine Umrandung gebaut. Die Gummibodenmatte vom Camping habe ich zum dämmen darunter gelegt und dann die Folie darüber gezogen. Mit einzelnen Ziegeln habe ich die Folie noch etwas beschwert so das sie nicht abhaut und damit das Wasser schön bleibt wo es sein soll. Wasser, Filter und auch Licht ist eingerichtet, auch schon etwas Kies ist eingebracht, so läuft der kleine Teich jetzt ein. Nun warte ich noch auf die bestellte Heizung die ich brauche um das Teil richtig zu heizen, die Alte ist wahrscheinlich nicht mehr brauchbar. Die Teichheizung wird dann in den Ausgansschlauch vom grossen Filter montiert so, dass das Wasser schön kuschelig warm wird. Schon bald ziehen die Fische in den Keller.

PROVISORIUM
24.5.15
Weiter geht es diese Woche mit bestellen des Stahlrahmens, auch erwarte ich die Offerte für das grosse Glas auch das sollte noch nächste Woche bestellt werden wenn alles nach Plan laufen soll!

27.5.15
Mein Plan das Gestell bei Mitschjeta in Gossau zu bestellen ist schon mal falsch gelaufen. Herr Mitschjeta hat mich darüber aufgeklährt das sie zuwenig genaue Tische und Fixation haben um genau im Wasser zu schweissen, was aber für einen Rahmen der unter Druck steht nötig ist, da die wirkenden Kräfte in sonst zerreissen könnten. Also hat er mich nach Flawil zur Firma Koller und Morger geschickt. Nun warte ich auf die Offerte für das Metallgestell, sie sollte Morgen eintreffen.
Eine weitere Änderung wird nötig sein, da die gewünschten Porenbetonsteine die ich mir vom Nachbarn liefern lassen will, je gut 5cm höher sind. Der Grundaufbau wird also 10cm höher werden. Das bietet aber keine Probleme, ist eigentlich nur besser, da der Einblick ins Aquarium höher zu stehen kommt. Im Moment bin ich weiter am abbauen der alten Konstruktion um dann möglichst schnell den Raum leeren zu können sobald die Heizung eintrift.

28.5.15
Heute ist die Offerte für den Rahmen gekommen, soweit ist alles klar. Nun warte ich noch auf die Offerte für das Gals das ich für eine Auflage auf 3 Seiten sowie mit einer Auflage auf 4 Seiten berechnen lasse. Ich bin gespannt auf den Preisunterschied und den Unterschied der Stärke des Glases. Je nachdem werde ich dann entscheiden.
Die Heizung ist leider noch nicht eingetroffen, so sind mir im Moment die Hände gebunden.
Die Entscheidung für den Kauf der Porenbetonsteine ist soweit gefallen. Über den Baubedarf sind die Steine zwar 5cm höher, aber auch mehr als doppelt so teuer (13.50 - 6.90) wie bei Hornbach, komisch nicht? So werde ich die Stein bei Hornbach bestellen und mit Transport günstiger kommen als über den Baubedarf.

30.5.15
Heute habe ich mit den alten Aquarienheizungen einen Bastel gemacht, so das ich das Wasser im Provisorium damit heizen kann ohne das sich die Fische Verbrennungen holen können. Die neue Heizung ist leider noch nicht eingetroffen da mir der Verkäufer nicht gesagt hat das es für diese Heizung eine andere Sicherung braucht und dass entsprechende Leitungen ev. neu eingezogen werden müssten. So bin ich nun auf eine weniger starke Heizung umgestiegen mit 2KWh die benötigt diese Einrichtungen nicht und reicht auch!
Am Abend haben wir dann die Fische gezügelt. Mit der grossen Plastikkiste vom Tauchen habe ich sie gemütlich in eine Ecke gedrängt und dann ist zuerst das Männchen später dann auch noch das Weibchen ganz stressfrei eingestiegen. Offensichtlich fühlen sie sich im kleinen Teich schon recht wohl. Auf jeden Fall haben sie schon wieder Appetit gehabt.

31.5.15
Heute Sonntag sind wir früh aufgestanden und sind nach Flims gefahren um einen Tauchgang am Caumasee zu machen, war toll und es hat sich gelohnt.
Zurück von unserem Ausflug haben wir das alte Becken noch geleert. Das Wasser haben unsere Blumen im Garten erhalten. Den Sand haben wir auf einer Plastikplane zwischengelagert bis das neue Becken steht.
Ziel für die nächste Woche ist. Am Montag brauche ich die Offerte für das Glas so dass ich entscheiden kann und die Bestellungen für den Rahmen und das Glas aufgeben kann. Dann wird das alte Becken aus dem Raum buxiert und der alte Boden etc. wird demontiert, so dass alles bereit ist das neue Dachfenster oder den Boden einzubauen, je nachdem ob die Baubewilligung schon eingetroffen ist oder nicht.

2.6.15
So, wieder einen kleinen Schritt weiter! Mit Herrn Peter habe ich nochmals seinen Plan für das Einkleben der Scheibe überarbeitet, bedeutet, dass ich die Zeichnungen entsprechend anpassen muss.
Links findest du den geänderten Plan der Front. Dies sollte jetzt aber definitiv sein.
Für die Scheibe fehlt jetzt noch der Preis, den sollte ich am 3.6.2015 erhalten. Morgen werde ich den Rahmen bestellen sofern nicht nochmals Einwände von Seiten Teichbauer kommen.
Frontseite-NEU
Frontseite Ecke
PLANÄNDERUNG FRONT +
Auch beim Unterbau sind wir nun weiter, ich werde die Porenbetonseine streichen, da sie auf Feuchtigkeit anfällig sind. Ich möchte ja nichts riskieren. Mein Projekt wächst, allerdings muss es Tag für Tag angepasst werden um die beste Lösung zu erhalten.
Ich werde nun Schalungssteine mit den Massen 50 x 25 x 24 verbauen. Sie sind ebenfalls stabiel und sogar noch günstiger.
Das Aquarium ist mittlerweile ausgeräumt, nun muss ich noch die Silikonfuge zwischen Biofilter und Aquarium kappen, dann kann ich das Becken ins Freie stellen. Als nächstes muss der Biofilter ausgeräumt werden. Er hat mir treue Dienste geleistet und er wird auch beim neuen Becken wieder zum Einsatz kommen. Wenn ich dann soweit bin werde ich hier Fotos davon und Erklährungen dazu einstellen. Jetzt aber gute Nacht!

3.6.15
Beim Rahmen sind definitiv keine Änderungen mehr nötig, so habe ich heute Morgen den Rahmen bestellt, er sollte bis Ende Monat fertig sein. Von Glas Trösch ist leider nur eine verwirrende Antwort gekommen, offensichtlich sind sie nicht mehr in der Lage eine Aquarienscheibe zu berechnen, was offensichtlich mit einer geänderten Stellenbesetzung zusammenhängt. Schade. So musste ich mir anderweitig Hilfe suchen.
Über einige Umwege habe ich dann den Profi gefunden. Die Firma Fessler alias Fischetische. Herr Fessler konnte mir sehr kompetent und vor allem schnell und unkompliziert weiter helfen. Man merkt dass hier ein Profie am Werke ist!
Schon seine Homepage strahl aufgeräumte Kompetenz aus. Die Bilder seiner perfekt gestalteten Aquarien und deren Einbau sprechen eine Sprache für sich! Klicke auf das Logo und du kannst dich selber davon überzeugen. Er baut übrigens Schweizweit!
Die Scheibendicke für mein Becken sollten mindestens, mit 4-fach Auflage, 19mm und mit 3fach Auflage 2 x 15mm verklebt betragen.
Ich habe mich definitiv für die 3-fach Auflage entschieden und werde die Scheibe wie von mir schon geplant mit 2 x 19mm verklebt bestellen. Etwas Zusatzsicherheit kann nicht Schaden.
Nun fehlt mir noch die Preisofferte. Ich hoffe dass ich das auch noch diese Woche schaffe, dann bin ich immer noch in meinem Zeitplan.

Hier noch ein weiterer Tipp für Leute die sich einen Profi Gartenteich bauen oder bauen lassen wollen. Tecnofol baut Teichfolie passgenau, ohne Falten etc. in deine Teichgrube auch Biofilter planen und bauen sie perfekt ein. Bei meinem Projekt wird Herr Peter die Frontscheibe und  die Folienabdichtung einbauen. Er hat mich auch bestens beraten!
Bei der Firma Fantic UW-Fotografie kann man einen solchen tollen Teich sehen! Auf Facebook Fantic suchen!     So. Genug für Heute.

4.6.15
Heute war es richtig heiss bei uns. Schon am Morgen hat mich Jeannette angerufen, dass die Baubewilligung für das Dachfenster eingetroffen ist. Super wir sind immer noch im Zeirahmen. Das bedeutet, dass der Fensterbauer das Fenster in ca. 14 Tagen einbauen kann.
Am Abend habe ich dann den Biofilter des alten Aquariums ausgeräumt und gereinigt. Das Becken habe ich bereits entfernt. Das nächste ist das Aquarium aus dem Raum zu hieven und ins Freie zu bugsieren. Das werden wir dann am Wochenende angehen.
Die Offerte von der Galsscheibe ist leider noch immer nicht gekommen. Ich habe sicherheitshalber eine zweite Firma angefragt, so können wir dann entscheiden wo der Kauf der Scheibe besser ist. Weiter geht es dann erst am Samstag, da Morgen Freitag unsere Kollegen Martin und Margrit heiraten. Also bis dann.
6.6.15
Kaum wieder zu Hause angekommen haben wir in unserem Aquariumraum begonnen abzuräumen was abzuräumen war, dann gab es noch einiges im Garten zu erledigen. Gegen Abend ist dann Luca, mein Sohn, mit nochmals zwei helfenden Händen eingetroffen. Zusammen haben wir dann das Aquarium auf den Vorplatz bugsiert und da schön in der Ecke verstaut. Später wird es dann noch gereinigt. Und vom Kalk befreit den es bei unseren Härtegraden halt so gibt. Dann war ausspannen angesagt.
7.6.15
Heute sind wir wieder bei Zeiten aufgestanden und haben uns gleich an die Arbeit gemacht den Raum nun komplet zu räumen. Zuerst haben wir unsere Bar demontiert und verstaut. Der aus Balken bestehende Unterbau wurde entfernt. Ebenfalls den eingebauten Holzboden mit Teppichrasen habe ich mit Hilfe von Jeannette herausgerissen und zur Entsorgung in den Anhänger meines Smarst geladen. Das Holz (Doppellatten aus Tannenholz und die Balken ebenfalls aus Tannenholz) habe ich gleich unter dem Balkon deponiert. Das kann verbrannt und somit zum Brötle verwendet werden. Den ganzen Tag haben wir geschuftet. Am Abend war es dann soweit der Raum war praktisch leer geräumt nur ein letztes Stück des Bodens ist noch übrig, dass muss ich dann am Montag mit der Schwingschleifersäge noch entfernen. Das hätte, an einem heiligen Sonntag, zu viel Lärm verursacht.
8.6.15
Heute Montag habe ich nun endlich die Offerte von der Glaserei in Winterthur erhalten. Der Statiker hat das berechnet und ist dann auf 2 x 12mm Glas verklebt gekommen. Das Spezial Glas ist jetzt dünner als von mir geplant, aber der Preis ist um so höher ausgefallen.
Der Anbieter hat nicht das normale Floatglas angeboten, sonder ein Sicherheitsglas was ich nicht wollte, dann sind 4 Seiten poliert anstelle von nur 3. Die Verklebefolie ist auch extrem Dick ausgefallen 1.5mm und sie ist offensichtlich teuer! Na ja da müssen wir nochmals über die Bücher.
Die erste Offerte die Herr Peter bei Glas Trösch eingeholt hatte war in etwa gleich teuer, die wollten mir aber 3 x 19mm Galsdicke verkaufen!??
Nun gilt es das richtige Mittelmass zu finden. Minimum für mich ist 2 x 15mm aber mit normalem Floatglas. Das Optimum wären 2 x 19mm sofern der Preis stimmt.
Heute Mittag habe ich mich dann noch um den Boden gekümmert. Toni unser Pakiernachbar wird am Donnerstag den Boden ausebnen. So das alles schön solide und gerade ist. Darauf kommt ein Kunstoff Fliesen-Boden, aus Platten 60 x 60 cm Luftdurchlässig so dass alles schön trocken bleibt. Gefunden habe ich den im Hobby Coop. Glück muss man haben er war gerade in Aktion.
Auch mit dem Fensterbauer habe ich schon einen Termin für nächste Woche ausgemacht. Alles läuft perfekt ausser die Sache mit dem Glas. Aber das wird noch werden.
Dann haben wir am Abend noch eine erste Entsorgungstour gemacht. Die ganze Isolation, Rasenteppich sowie Glas sind jetzt weg. Der ehemalige Wasserfall aus Styropor muss noch entsorgt werden und dann noch die Holzplatten vom Boden. Das packen wir dann gegen Ende der Woche an.
Dann habe ich, währenddessen Jeannette sich um das Nachtessen gekümmert hat, den Rest des Bodens noch demontiert.
So jetzt sind wir bereit zum neu Einbau. Am Donnerstag wird der erste Schritt mit dem Boden gemacht!

BODENFLIESE 60 x 60 CM
11.6.15
Heute geht mein Projekt wieder einen Schritt weiter, der Boden im Hobbyraum wird ins "Wasser" gelegt, will heissen mit Mörtel auffüllen, so dass eine plane Ebene entsteht auf der das Becken dann zum stehen kommt. Viel gibt es da nicht zu erzählen, auf jedenfall haben wir geschwitzt.
Toni hat  zuerst den bestehenden Betonboden aufgerauht, dann wurde der Schacht so angehoben dass er zum Schluss ebenerdig zu stehen kommt. Dann wurde Streifen für Streifen gearbeitet, zuerst den Boden mit einem Kleber einmassiert, dann kommt gleich der Spezialmörtel drauf und wird nass in nass langsam nach vorne gezogen. Toni macht die Feinarbeit ich mache den Handlanger, heisst Mörtel anmischen und bereitstellen so dass der Einbau zügig von statten geht. Nun liegen 5 Stunden Arbeit hinter uns und das Resultat lässt sich sehen. Nun muss es abtrocknen. Morgen früh ist die Fläche bereits begehbar. Ich werde dann den Schachtdeckel bewegen, so dass er sich etwas löst und man ihn später auch abnehmen kann. Dann werde  ich eine Plastikfolie über den Boden ziehen so dass er nicht zu schnell austrocknet und keine Risse entstehen.
Am Samstag können wir die Wände Streichen und unsere Bar wieder einrichten.
Betreffend dem Glas sind wir noch nicht weiter gekommen. Auch die Heizung ist noch nicht eingetroffen. Meine Nachfrage war ernüchternd. Der Lieferant hat mir erklärt dass nur die grosse Heizung lieferbar sei, die mittlere die ich wollte werde erst im September wieder neu produziert. Sch... nun muss ich eine andere Lösung finden. Aber das dann Morgen! Hier findest du noch einige Bilder unseres Treibens.

Auslegeordnung für einen neuen Boden
Der Boden ist abgeschliffen und bereit
Toni bei der Arbeit
Ich bereite die nächste Portion Spez. Beton vor
Portion um Portion wird von Toni einmassiert
Langsam geht es vorwärts
1/3 ist geschafft
Das letzte Stück
Fertig jetzt noch trocknen
DER BODEN WIRD EINGEBAUT +
12.6.15
Heute wollte ich eigentlich die bestellte und bereits bezahlte Heizung abbestellen. Beim Telefonat mit dem Lieferanten kam ihm die Idee er könnt mal bei der Konkurenz nachschauen ob die noch etwas an Lager haben.
Und prompt haben die noch eine Lieferung erhalten. Er hat gleich zwei davon geordert 1 davon für mich die sollte jetzt wirklich nächste Woche eintreffen. Drückt mir die Daumen!
Betreffend Glas hat sich etwas getan, wir haben nun eine Offerte erhalten, die scheint aber immer noch überteuert. Wir werden nun in Österreich eine Gegenofferte einholen.
Wenn das nicht klappt habe ich noch einen Geheimplan im Petto!
Heute Abend haben wir noch die Wände zum Streichen vorbereitet. Morgen geht es wieder einen Schritt weiter!

+ AQUARIENHEIZUNG
U
ND ZUBEHÖR
Aquarienheizung
Auarienheizung Zubehör
Aquarienheizung ausgepackt
13.6.15
Heute haben wir den Raum neu mit weisser Farbe gestrichen.
Dann habe ich die Bodenplatten montiert! Auf einer Seite musste ich die Platten dann noch mit der Stichsäge einkürzen, es passt perfekt! Nun ist nur noch der Boden frei, auf dem das Aquarium zu stehen kommt. Auf der Abschlussseite werden dann, wenn das Aquarium steht, eventuell noch die Verbindungslaschen der Platten abmontiert. Diese Entscheidung fällt aber erst wen alles fertig ist. Ich möchte die Platten nicht unnötig verändern. Vielleicht sind wir dann eines Tages froh dass sie noch im Originalzustand sind!
Nach dem Aufräumen haben wir uns ein gutes Stück Fleisch vom Grill, eine gute Flasche Wein und eine Zigarre gegönt. Morgen geht es weiter mit dem Wiedereinbau der Bar.

BWänder frisch geschtrichen
und Boden verlegt
+ FRISCH GESTRICHEN UND BODENPLATTEN VERLEGT
14.6.15
Heute Sonntag steht die Montage der Bar an. Das ist an und für sich nichts grosses, dafür sind die Elemente recht schwer und müssen vom Keller, wo sie zwischengelagert waren, hinauf buxiert und zusammengeschraubt werden. Nun wird noch der Kühlschrank mit Strom versorgt. Jeannette räumt schon mal das gröbste ein. Dann wird alles wieder schön mit Malerfolie verpackt. So jetzt kann der Fensterbauer kommen um mehr Licht in den Raum zu bringen. Das wird am Donnerstag erledigt, sofern es nicht gerade Katzen Hagelt! Danach beginnt der Aufbau des Aquarien-Unterbaus.
Langsam nimmt mein Projekt Formen an!
Am Montag werden die Steine für den Unterbau geordert!

Die Bar wird wieder eingebaut
Ein Element nach dem anderen findet Anschluss
Fertig jetzt noch an den richtigen Platz rücken
Sieht gut aus, aber da fehlt noch was
Ok Kühlschrank
Die Theke
Fertig, nun noch einpacken die Fensterbauer kommen
+ WIEDEREINBAU DER BAR
16.6.15
Heute musste ich nach Brütisellen um Mismuscheln zu bestellen, nein diesmal nicht für meine Fische die essen wir dann am nächsten Samstag selber mmmhhhhh. Aber bei dieser Gelegenheit bin ich gleich noch bei Qualipet vorbeigerauscht und habe etwas Wurzelholz gekauft. Die hatten genau die richtige Grösse. Ich habe sie dann gerade noch knapp in mein Auto laden können. Jetzt stehen sie im Garten und warten darauf das ich sie verbaue. Aber das dauert noch. Foto mit Grössenvergleich nebenan! Am frühen Nachmittag hat mir Jeannette ein SMS durchgeschickt, dass die Heizung eingetroffen ist. Jaaaaaa super bald schon habe ich alle nötigen Teile zusammen! Nur die Scheibe fehlt nach wie vor. Aber am Donnerstag ist letzter Termin dann wird bestellt!

Wurzelholz
+ WURZELHOLZ
18.6.15
Heute Donnerstag kommt Herr Plattner mit dem Dachfenster. Pünktlich 7:30 Uhr steht er auf dem Platz. Wir besprechen kurz wo das Fenster hinkommen soll. Bis ich alle 7 Sachen zusammen habe und zur Arbeit aufbrechen kann steht der Chef schon auf dem Dach, hat Ziegel abgedeckt und den Bohrer angesetzt. Per SMS avisiere ich noch Jeannette das sie einige Aufnahmen vom Fortschritt unseres Lichtschachtes machen soll. Die Fotos findest du gleich nebenan.
Über Mittag war ich im Hornbach, ich wollte unbedingt die Unterbausteine anschauen bevor ich sie bestelle. Gut habe ich das gemacht! Die Steine wären zwar super und auch günstig, nur der Transport würde 4 x soviel kosten wie die Steine selber. Das ist mir nun doch zu viel, da muss eine andere Lösung her.
Da ich weiss, dass Hornbach auch eine Aquarienabteilung hat schau ich da noch vorbei und werde fündig. Ja, die haben den Quarzsand den ich suche und zu super Preisen. So habe ich gleich 250kg mitgenommen. Schon wieder etwas erledigt!
Am Nachmittag telefoniere ich mit Herrn Peter und gebe das OK für die Bestellung der Scheibe.
Vor unserem abendlichen Saunagang konsultieren wir den OBI in Abtwil auf Steine für den Unterbau. Die Schalenbetonsteine sind hier aber von einer schlechtern Qualität die mich nicht wirklich überzeugt und mehr als doppelt so teuer wie bei Hornbach sind sie auch. Ob die das Gewicht tragen würden??
So wechseln wir in die Gartenabteilung und hier finden wir einen Stein der passt, der ist zwar auch teurer, aber auch wesentlich stabiler, den nehmen wir!! So werde ich nächste Woche 2 - 3 mal mit meinem Smartli hinfahren. Natürlich mache ich dann ein Foto du willst ja sicher sehen wie viele Steine da hineinpassen! Interessierst du dich für ein schönes Dachfenster klicke auf das Logo unten. Herr Plattner wird dich bestens beraten!

Die Fensterbauer sind da
Ruck zuck werden die Ziegel entfernt und ein Loch ins Dach geschnitten
Schon ist das Fenster eingebaut
Die Isolation wird wieder eingepasst
Auf und zu funktioniert
Die Ziegel werden zurechtgesägt und wieder eingesetz
Zügig und Profesionell geht die Arbeit von der Hand
Die Isolationen werden wieder eingesetzt
Weiter geht's
Fertig eingebaut von aussen
Von innen
Jetzt ist hell hier
+ DAS DACHFENSTER WIRD EINGEBAUT
20.6.15
Heute Samstag habe ich mit vorgenommen den gesammten noch vorhandenen Abfall zu liquidieren so das es wieder etwas Platz gibt. Anschliessend an die Entsorgungsaktion bin ich gleich zum OBI gefahren und habe 14 Steine geladen, nach Hause, abladen und gleich richtig hingestellt. Dann nochmals die Tour zum OBI 14 Steine geladen und 12 weitere reserviert, nach Hause abladen und gleich nochmals hin um den Rest abzuholen. So kann ich am Sonntag auch noch etwas weiter bauen. Nun habe ich für Heute genug, es regnet ja auch immer wieder und man ist immer etwas feucht!  Jetzt werden Muscheln gekocht, Essen muss auch mal sein!

Mit unserem Smartli muss ich doch 2 x fahren
Stein um Stein wird eingeräumt
Langsam füllt sich der Platz
Normalstein
Normalsteingross
+ DER UNTERBAU WÄCHST
22.6.15
Heute ist endlich die Auftragsbestätigung für das Glas gekommen, gemäss dieses Papieres soll die Scheibe am 14.7.2015 abholbereit sein! Dann konnte ich heute noch einen neuen Filter über das Internet ergattern. TetraTec 2400. Den selben Filter habe ich bereits in Betrieb. Beide werden dann angeschlossen und werden in Abständen von ca. 3 - 5 Monaten abwechslungsweise gereinigt. So ist die Redundanz sichergestellt. 1er sollte dann immer laufen, was für die Wasserqualität wichtig ist.
Tetra Tec gross
TetraTec Transparent
Tetra Tec Zubehoer
+ TETRATEC 2400 FILTERSYSTEM
26.6.15
Wieder ein Schritt weiter, Vorgestern habe ich beim Schreiner die Holzplatte bestellt die direkt auf die Steine zu liegen kommt. Ja, die Steine liegen mittlerweile alle schön ausgerichtet auf Platz. Heute haben wir dann die Platte abgeholt und gleich hinglelegt. Sie passt milimetergenau, blöd nur dass ich vergessen habe vorher noch ein Foto zu machen. Na ja macht ja nix. Werde dann Morgen wieder ein Foto mit der montierten Platte einstellen. Die nächsten 2 Schichten liegen auch schon bereit zum Einbau. Eine Schicht Styropor, sie soll Dämmend wirken und alfällige Unebenheiten ausgleichen. Dann kommen Betonschaltafeln darauf und schon ist der Boden fertig. Dieser Einbau kommt dann aber erst Morgen an die Reihe.

Die Holzplatte zur Abdeckung der Steine ist bereit
und passt ganz genau
+ UNTERBAU UND HOLZPLATTE
27.6.15
Heute baue ich die Sagexplatten ein und auch den Holzboden aus Schalungsplatten. Wenigstens war dass das Ziel! Die Sagexplatten waren schnell verlegt. Dann machte ich mich an die Schalungsplatten. Hier musste ich feststellen dass ich mit meiner Stichsäge keine wirklig guten Schnitte hinbringe! Was tun?? Jeannette weiss Rat. Ein bekannter ist Hobbybastler ( gelernter Schreiner ) und er hat so alles an Maschinen was ein Handwerker braucht. Ein Telefon wird gestartet. Ok wir dürfen vorbeikommen. Die Platten laden wir gleich ein, was aber nicht notwenig gewesen wäre, da wir dann die Maschine geliehen erhalten haben. Als Preis hörte ich mir alle Geschichten über die verschiedenen Zweiachser, die Franz im Haus ausgestellt und gelagert hat, an. Ich denke er könnte tagelang über diese kurligen Maschineli erzählen, wirklich interessant und er hat mehr als ein Schmuckstück davon. Somit war dann der Samstag gelaufen. Am Sonntag kann ich keine Säge anwerfen, also sind wir noch etwas im Garten aktiv gewesen und haben dann gegen Abend noch einen Tauchgang im Bodensee gemacht.
Jetzt kommt eine Schicht Sagex auf die Platte
Sagex isoliert und gleich leichte unebenheiten aus.
Fertig
+ STYROPOR ZUR WÄRMEDÄMMUNG
29.6.15
Heute Abend kann ich nun endlich die ausgeliehene Säge anwerfen. Die funktioniert bestens und ich kriege richtig tolle gerade und rechtwinklige Schnitte hin. Im Nu sind die Platten zugeschnitten und auch schon passgenau verlegt.
Per E-mail hat mich der Rahmenbauer angeschrieben! Offensichtlich funktionierte mein Telefon nicht richtig. Ich rufe ihn an und mache gleich einen Termin für Morgen aus um den Rahmen zu besichtigen und die letzen Details zu klären. Ich bin gespannt was ich da sehen werde! Auf jeden Fall ist mein Unterboden bereit!!
Nächster Schrit ist nun den Rahmen zu erhalten und ihn dann auf dem Unterboden zusammen zu bauen.

Nun kommt eine Schicht Schaltafeln
Hier werden sie auf Mass zugeschnitten
Passgenau verlegt
Fertig
+SCHALPLATTEN VERLEGEN
Für die Fortsetzung auf den roten Pfeil klicken!!
O